Extbase Variable Dump
'1' (1 chars)
Ysat Purinrechner – Harnsäurewerte im Griff - YSAT GmbH
Zum Hauptinhalt springen
Purinarme Ernährung leichtgemacht mit dem Purinrechner. Besonders Gichtpatient*innen sollten auf eine purinarme Ernährung achten zur Senkung der Harnsäurewerte im Blut.

Purinrechner – Harnsäurewerte im Griff

Was ist ein Purinrechner?

Unser Ysat Purinrechner hilft Ihnen, online oder in einer App, einfach, schnell und kostenlos abzuschätzen, wieviel Purin sich in Ihrem Essen befindet. Das ist vor allem dann nützlich, wenn Sie gerne die Purinmenge in ihren Mahlzeiten reduzieren möchten oder Ihre Ärztin oder Ihr Arzt Ihnen eine purinarme Kost empfohlen hat (weil Sie zu hohe Harnsäurewerte im Blut haben oder weil Sie an Gicht leiden).

Direkt zum Purinrechner

Weitere Lebensmittel

Sie wollen wissen, wieviel Purin Ihre Mahlzeit enthält, und können diese Information hier nicht finden? Dann schreiben Sie uns doch eine kurze E-Mail an info@gichtliga.de und wir versuchen, Ihnen die fehlenden Informationen zeitnah zu übermitteln.

Unsere Datengrundlage

Die Daten für den Ysat Purinrechner sind ausschließlich aus offiziellen Werten des Bundeslebensmittelschlüssels entnommen. Diese Daten werden im Auftrag der Bundesregierung von einem zuverlässigen Labor erhoben.

Mehr über die Therapie bei Gicht

Sie suchen nach mehr Informationen zum Thema und interessieren sich für die Therapie bei Gicht? Dann besuchen Sie unsere Fachkreisseite.

Über die Therapie bei Gicht

Schon gewusst?

„… In den meisten Fällen liegt einer Hyperurikämie eine angeborene Störung der Harnsäureausscheidung über die Nieren zu Grunde, also ein genetischer Defekt – interessanterweise hat eine kürzlich veröffentlichte Studie über 180 Genorte lokalisieren können, die den Harnsäurespiegel beeinflussen …“

Lesen Sie das gesamte Interview mit Sabine Kraaz, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Ernährungsmedizin, und erfahren Sie mehr rund um das Thema Gicht. Das Interview können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Alles über Purine, Harnsäurewerte, Gicht & Lebensmittel

Purine sind in der Nahrung enthalten und für den Aufbau neuer Zellen notwendig. Überschüssige Purine werden zu Harnsäure abgebaut und gelangen über das Blut in den Urin, mit dem sie hauptsächlich ausgeschieden werden. Ist jedoch der Harnsäurewert im Blut über eine längere Zeit erhöht, so kann sich bei manchen Menschen ein Teil der Harnsäure in Gelenken ablagern und dort verklumpen. Dann spricht man von Gicht. In Folge kann in dem betroffenen Gelenk eine sehr starke und schmerzhafte Entzündung entstehen, die als Gichtanfall bezeichnet wird.

Erhöhte Harnsäurewerte im Blut werden u. a. durch purinreiche Ernährung hervorgerufen. Daher ist es wichtig auf eine purinarme Ernährung zu achten. Der erste Gichtanfall zeigt den akuten Handlungsbedarf in Form einer Anpassung der Ernährung. Nicht oder unzureichend behandelt, kann sich sonst eine chronische Gicht entwickeln.
Um erhöhte Harnsäurewerte bzw. die Progression von Gicht zu vermeiden, sollte die Menge der mit der Nahrung aufgenommenen Purine so begrenzt werden, dass pro Tag nicht mehr als 400 Milligramm Harnsäure (enspricht ca. 130 Milligramm Purine) produziert werden.

Auch andere Lebensmittel, wie fettreiche Speisen, Alkohol, und Lebensmittel mit einem hohen Fruktosegehalt können einen Gichtanfall auslösen, wenn der Harnsäurewert bereits erhöht ist. Deswegen sollten auch sie möglichst zurückhaltend konsumiert werden.

Informationen rund um das Thema „Gicht“ haben wir für Sie in unserer Patient*innenbroschüre zusammengefasst. 

Jetzt Broschüre herunterladen

 

Wieviel Purin in einem Lebensmittel enthalten ist, hängt von der Art und der Menge des Lebensmittels ab. Grundsätzlich gibt es keine „verbotenen“ Lebensmittel für Gichtpatient*innen, jedoch sollte auf eine gesunde Ernährung mit Obst und viel Gemüse und einer möglichst geringen Menge an Fleisch, Fisch und Schalentieren geachtet werden. Im Folgenden haben wir für Sie eine Liste zusammengestellt mit den wichtigsten purinreichen und -armen Lebensmitteln.

Lebensmittel mit einem hohen Puringehalt: Fleischprodukte, Innereien, Fisch und Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Soja), Lein- und Sonnenblumensamen

Lebensmittel mit einem geringen Puringehalt: Obst, Gemüse (auch Spargel), Milchprodukte, Eier, Nüsse, Brot, Gebäck, Kuchen, Tee, Kaffee

Ein gemütlicher Abend mit Freunden und leckerem Essen, gemeinsam mit der Familie ein Festmahl zaubern und genießen oder der eigenen Kreativität beim Kochen freien Lauf lassen? Auch mit Gicht kann man seinem Sinn für Kulinarik weiter nachgehen und die besonderen Momente des Lebens genießen. Mit unserem Purinrechner können Sie Ihre Malzeiten oder gar Menüs garantiert purinarm gestalten, um die daraus gebildete Harnsäure gering zu halten.

In den Ysat Purinrechner können sowohl einzelne Lebensmittel (z. B. Kartoffeln, Zwiebeln, Essig, Öl, etc.) oder fertige Speisen (z. B. Kartoffelsalat) eingegeben werden. Wir empfehlen, wann immer möglich, die Werte der verwendeten Lebensmittel in der exakt eingesetzten Menge einzeln zu berechnen und zum Schluss zu addieren, da so die Genauigkeit der Berechnung maximiert werden kann. Die Eingabe von fertigen Speisen erleichtert und beschleunigt Ihre Suche. Jedoch können die von Ihnen hergestellten Gerichte von den im Labor untersuchten Speisen in Bezug auf ihre Zusammensetzung und damit auch auf ihren Puringehalt abweichen. Achten Sie deshalb darauf, grundsätzlich Lebensmittel mit geringeren Purinanteilen gegenüber solchen mit hohen Purinanteilen zu bevorzugen.

Mit beiden Suchoptionen des Ysat Purinrechners helfen wir Ihnen dabei, Ihren Körper natürlich bei Gicht zu unterstützen bzw. einem erneuten Gichtanfall vorzubeugen.

Weitere Informationen zum Thema Gicht und unseren Naturheilmitteln von Ysat Bürger® bei Gicht finden Sie hier:

Mehr zum Thema Gicht

 

Unser Purinrechner: wie funktioniert er?

Bestimmen Sie die aus Purinen gebildete Harnsäure (Harnsäurewert geteilt durch 3 = Purinwert) Ihrer Lebensmittel wie folgt:

  • Schritt 1: Wählen Sie das Gericht oder die Zutaten des Gerichts aus der Liste aus
  • Schritt 2: Geben Sie die Menge (in Gramm oder Milliliter) ein, die Sie essen oder trinken wollen
  • Schritt 3: Starten Sie die Berechnung

Anschließend wird Ihnen die Harnsäuremenge, die in Ihrem Essen enthalten ist, angezeigt. So behalten Sie Ihre purinarme Ernährung stets im Blick und tun Gutes für Ihre Gesundheit. 

  • Richtwert für die Purinaufnahme: Um erhöhte Harnsäurewerte bzw. die Progression von Gicht zu vermeiden, sollte die Menge der mit der Nahrung aufgenommenen Purine so begrenzt werden, dass pro Tag nicht mehr als 400 Milligramm Harnsäure (entspricht gerundet etwa 130 Milligramm Purin) produziert werden.
  • Besser Zutaten als Speisen ins Suchfeld eingeben: Die Genauigkeit der Berechnung ist höher, wenn die Werte der verwendeten Lebensmittel in der exakt eingesetzten Menge möglichst einzeln berechnet und abschließend addiert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei der Zusammenstellung köstlicher, purinarmer Mahlzeiten – gute Gesundheit und guten Appetit!

Hier geht's zum Purinrechner

Der Ysat Bürger® Purinrechner

Nahrungsmittel A - Z

Gewünschte Menge in g / ml

Ihr gewähltes Menü

g/mlArtkcalHarnsäure 

Summe Tagesmenü

 
 

Ysat Purinrechner als App zum kostenlosen Download

Die Nutzung des Ysat Purinrechners ist für Sie kostenfrei. Sie können sich den Purinrechner jederzeit kostenlos als App auf Ihr Android- oder Apple-Smartphone oder Ihr Tablet laden. So können Sie den Ysat Purinrechner auch unterwegs, zum Beispiel im Restaurant, jederzeit bequem nutzen. Folgen Sie den Links, um zum Download der Ysat Purinrechner-App zu gelangen. Der Download und die Nutzung sind für Sie kostenlos.

Download im PlayStore

Download im App Store